Allgemeine Geschäftsbedingungen

Central-Apotheke

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Central-Apotheke
Dr. Michael Lochbühler-Stamm e.K.
Amtsgericht/Registergericht MA 520317
Kaiserstraße 4
76437 Rastatt

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Central-Apotheke und dem Besteller gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 2 Vertragsabschluss

Angebote der Central-Apotheke sind freibleibend und stellen eine Aufforderung an den Besteller dar, ein Angebot im Rechtssinne abzugeben. Das Angebot erfolgt durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten Bestellformulars im Onlineverfahren. Die Bestellung kommt zustande, wenn das bei der Central-Apotheke eingegangene Angebot des Bestellers von der Central-Apotheke nicht abgelehnt wird.

Die Bestellung größerer als haushaltsüblicher Mengen bedarf der ausdrücklichen Bestätigung durch die Central-Apotheke.

Die Central-Apotheke behält sich vor, anstelle der bestellten Ware eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen oder von der Lieferung der Ware oder Erbringung der Dienstleistung abzusehen, wenn die bestellte Ware nicht mehr verfügbar ist.

§ 3 Lieferung, Bestellung, Produkte und Preise

Die Central-Apotheke bemüht sich, die bestellte Ware innerhalb von 2 Werktagen (innerhalb Deutschlands) an die angegebene Lieferadresse zu senden. Teillieferungen sind zulässig. Dadurch entstehen dem Besteller keine zusätzlichen Kosten für Porto und Verpackung.

Sofern abzusehen ist, dass die Lieferung nicht innerhalb von 2 Werktagen erfolgen kann, wird der Besteller darüber umgehend auf geeignetem Wege informiert.

§ 4 Verzug

Lieferfristen sind unverbindlich. Verbindliche Liefertermine bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Zusage durch die Central-Apotheke

§ 5 Versandkosten

Es gelten folgende Versandkosten innerhalb Deutschlands:

Keine Versandkosten hinterlegt.

§ 6 Zustellung

Die Zustellung erfolgt an den angegebenen Wohnsitz des Auftraggebers oder eine andere angegebene Lieferadresse.

§ 7 Zahlung

a) Der Kaufpreis wird mit Lieferung der Ware fällig. Er setzt sich aus den angegebenen Bruttopreisen einschließlich darin enthaltener Mehrwertsteuer und den Versandkosten zusammen. Die Verpackung ist im Preis enthalten. Die Central-Apotheke kann nur die im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungsweisen akzeptieren.

Der Rechnungsbetrag wird erst dann vom Bankkonto des Kunden abgebucht, wenn die bestellte Ware versandt worden ist.

Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, stehen der Apotheke Verzugszinsen in Höhe von 3 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszins der Europäischen Zentralbank zu. Kann die Central-Apotheke einen höheren Verzugsschaden nachweisen, so ist sie berechtigt, diesen geltend zu machen.

b) Zahlungswege:

Grundsätzlich akzeptieren wir folgende Zahlungsarten:

Rechnung

Vorkasse

Nachnahme

Lastschrift

Der Ausschluss einzelner Zahlungsarten wird jedoch vorbehalten.

Andere Zahlungsarten können nicht akzeptiert werden.

c) Zahlbar ist der bei der Bestellung angegebene Gesamtbetrag ohne jegliche Abzüge, Rabatte oder Aufrechnungen.

§ 8 Aufrechnung

Der Besteller hat nur dann das Recht zur Aufrechnung, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Central-Apotheke ausdrücklich schriftlich anerkannt sind.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Die an den Besteller gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Wirksamkeit des Kaufvertrags und bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche der Central-Apotheke im Eigentum der Central-Apotheke.

§10 Informationen zum Widerrufsrecht

1. Widerrufsrecht:

Für nicht in der Apotheke zur Abholung hinterlegte Arzneimittel und andere Waren gilt:

Der Besteller kann seine Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, e-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist an die Central-Apotheke zu richten.

2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Besteller die empfangene Leistung ganz oder teilweise oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Waren ausschließlich auf deren Prüfung - wie es ihm etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Besteller die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt

§ 11 Rückgaberecht

Der Besteller hat das Recht, die Ware innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt ohne Angaben von Gründen an die Central-Apotheke zurückzusenden. In diesem Fall wird die Central-Apotheke den erhaltenen Kaufpreis zurückerstatten. Ist die zurückgesandte Ware beschädigt oder auf andere Art und Weise verändert, wird der gesetzlich zulässige Betrag in Abzug gebracht; dies kann der Besteller vermeiden, indem er, wenn es nötig ist, lediglich die Funktion der Ware prüft und diese ohne Gebrauchsspuren und in der Originalverpackung zurückschickt.

Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40,- Euro beträgt, hat der Besteller die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Besteller kostenfrei.

§ 12 Datenschutz

Dem Besteller ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine für die Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen persönlichen Daten auf Datenträger unter Beachtung des Bundesdatenschutz- (BDSG) und Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) gespeichert und vertraulich behandelt werden.

Da die Auslieferung der Arzneimittel oder sonstiger Waren über ein externes Lieferunternehmen vorgenommen wird, müssen die Angaben zur Lieferadresse und den Empfangspersonen an dieses Unternehmen weitergeben werden.

Zum Zweck der eigenen Kreditprüfung werden ggf. Bonitätsinformationen auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren von der Firma pago eTransaction Services GmbH, Kaltenbornweg 1-3, 50679 Köln und auch laufende Auskünfte abgerufen.

Dem Besteller steht das Recht zu, diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Die Central-Apotheke verpflichtet sich für den Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten, es sei denn, ein Bestellvorgang ist noch nicht vollständig abgewickelt.

Sofern der Besteller ein Kassenrezept einreicht, werden seine Daten auch an die jeweilige gesetzliche Krankenkasse zur Abrechnung weitergegeben.

----------------------------------------------------------------

Die Central-Apotheke erklärt sich bei rechtlichen Konflikten mit Verbrauchern (§13 BGB) bereit, an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz teilzunehmen. Die für die Central-Apotheke zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein Telefon 07851/7957940 Fax 07851/7957941, E-Mail: mail@verbraucher-schlichter.de. Webseite: www.verbraucher-schlichter.de


Payback - Mehr als nur Punkte sammeln! Linda Apotheken - Gemeinsam stärker für Sie! Seniorengerechte Apotheke TÜV